Donate

วันพฤหัสบดีที่ 5 เมษายน พ.ศ. 2555

Anrufbeantworter, Freisprechfunktion) metall/pianoschwarz

Gigaset SL910A DECT Schnurlosteleon (8.13 cm (3.2 Zoll) Touchscreen, Bluetooth, Mini-USB, Anrufbeantworter, Freisprechfunktion) metall/pianoschwarz

Gigaset SL910A DECT Schnurlosteleon (8.13 cm (3.2 Zoll) Touchscreen, Bluetooth, Mini-USB, Anrufbeantworter, Freisprechfunktion) metall/pianoschwarz
Von Gigaset

Unverb. Preisempf.: EUR 169,99
Preis: EUR 141,89 & wird bei einer Bestellung über 20 EUR versandkostenfrei geliefert. Details


Verfügbarkeit: Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Versand und Verkauf durch Amazon.de

29 neu oder gebraucht verfügbar EUR 136,89
Durchschnittliche Kundenbewertung:
(105 Kundenrezensionen)

Produktbeschreibung

Gigaset SL910A - Schnurlostelefon mit integrierter Bluetooth-Schnittstelle, Anrufbeantworter und Anruferkennung - DECTGAP

Produktinformation

  • Amazon-Verkaufsrang: #33 in Elektronik & Foto
  • Marke: Gigaset
  • Modell: S30852-H2320-B101
  • Abmessungen: 3.54" h x 8.66" b x 6.30" l, 1.10 Pfund
  • Display-Größe: 3.2

Features

  • Das Full-Touch-Telefon für Zuhause mit integriertem Anrufbeantworter
  • Großer, anwenderfreundlicher 8,1 cm (3,2 Zoll) großer kapazitiver Touchscreen
  • Scrollbares Adressbuch für bis zu 500 vCard-Einträge
  • Bluetooth und Mini-USB für Synchronisierung, Downloads und schnurlosen Headset-Anschluss
  • Lieferumfang: Gerät, Akku, Netzkabel, TAE-Kabel, Bedienungsanletung

Aus der Amazon-Redaktion

Kurzbeschreibung

Gigaset SL910A DECT Systemtelefon (8.13 cm (3.2 Zoll) Touchscreen, Bluetooth, Mini-USB, Anrufbeantworter, Freisprechfunktion) metall/pianoschwarz

Das Gigaset SL910A mit Touchscreen verbindet erstklassiges Design mit intuitiver Bedienung und einem integrierten Anrufbeantworter
Das Gigaset SL910A ist das allererste Touchscreen-Telefon aus der Reihe Gigaset. Es punktet mit den Vorteilen einer Full-Touch-Benutzeroberfläche und einem integrierten Anrufbeantworter. Mit bis zu 55 Minuten Aufnahmezeit kann man sich darauf verlassen, dass jeder Anrufer eine Nachricht hinterlassen kann. Der 3,2 Zoll große kapazitive Touchscreen zeigt alle Funktionen, die man braucht, auf seiner Full-Touch-Benutzeroberfläche an und sorgt so für einfache Navigation. Organisiert werden diese Funktionen auf 3 sogenannten Home Screens – zum Wählen, zum Abwickeln von Nachrichten und für individualisierbare Informationen. So wissen Sie genau, wo die gewünschten Funktionen zu finden sind.
Nachrichten abfragen leicht gemacht
Gigaset SL910A
Der Empfang von Nachrichten ist völlig problemlos: Das Gigaset SL910A bietet bis zu 55 Minuten Aufnahmezeit. Alle neuen Nachrichten werden mit Datums- und Zeitangabe angekündigt. Sie haben ein Detail der Nachricht nicht mitbekommen? Mit der Skip-back-Funktion können Sie die letzten Sekunden wiederholen. Auch wenn Sie nicht bei der Basisstation sind: kein Problem. Auch das Mobilteil des Gigaset SL910A meldet Ihnen, wenn eine neue Nachricht hinterlassen wurde. Der Anrufbeantworter kann auch aus der Ferne bedient werden. Sie müssen etwas notieren? Zeichnen Sie das Gespräch doch einfach auf! Die praktische Mitschnittfunktion des Telefons sorgt dafür, dass Ihnen kein Detail entgeht – auch ohne Stift und Papier.
Anrufen leicht gemacht
Touchscreen
Mit dem Gigaset SL910A anzurufen ist kinderleicht – dafür sorgt der kapazitive Touchscreen. Die Benutzeroberfläche auf dem großzügig bemessenen 3,2 Zoll großen Touchscreen ermöglicht optimale Lesbarkeit und einfache Navigation. Mobilteil und Ladestation des Gigaset SL910A sind aus hochwertigen Materialien gefertigt: Mit Echtmetallrahmen präsentieren sie sich in außergewöhnlich elegantem Design. Und mit einer Gesprächszeit von bis zu 14 und einer Stand-by-Zeit von bis zu 200 Stunden können Sie 3 Tage lang telefonieren, ohne das Gerät aufladen zu müssen.
Funktionen, die Sie schätzen werden
Touchscreen Tastatur
Mit dem Gigaset SL910A sind die erforderlichen Funktionen einfach zu finden. Die Funktionen sind auf 3 Home Screens verteilt. Im Wahl-Center können Sie mit einer Touchscreen-Tastatur Ihre Anrufe starten. Das Nachrichten-Center bietet den Überblick über alle Anrufe, die Sie getätigt, entgegengenommen oder verpasst haben. Hier werden auch neue Sprachmitteilungen angezeigt. Das individuell einstellbare Info-Center organisiert für Sie alle Funktionen, die Sie gern übersichtlich zusammenhaben möchten – dazu gehören Uhrzeit, Kalender, Telefonverzeichnis und mehr. In dem scrollbaren Adressbuch ist Platz für alle Ihre wichtigen Kontaktdaten. Es fasst bis zu 500 vCard-Einträge mit jeweils bis zu 8 Telefonnummern. Mit der Picture CLIP-Funktion1 können Sie sich beim Anrufen ein Foto von Ihren Kontakten anzeigen lassen. Moderne Telefonfunktionen: Sie finden sich alle auf dem ersten kapazitiven Touchscreen-Telefon von Gigaset mit integriertem Anrufbeantworter: dem Gigaset SL910A.
Vorteile von Bluetooth und Mini-USB
Bluetooth
Genießen Sie Freisprechkomfort und verschiedene zeitsparende Funktionen des Gigaset SL910A. Dank Bluetooth-Technologie lässt sich dieses Touchscreen-Telefon ganz einfach mit einem schnurlosen Headset kombinieren. So können Sie neben dem Telefonieren noch andere Tätigkeiten ausüben. Auch Ihre Outlook-Kontakte können Sie über Bluetooth mit dem Gigaset Sl910A synchronisieren. Laden Sie sich Fotos für Picture CLIP-Funktion1 und die Screensaver-Galerie herunter: Schnurlose Downloads und USB-Konnektivität machen es möglich. Auch Musikdateien lassen sich für individuelle Klingeltöne herunterladen. Mit dieser Technik können Sie Ihr Gigaset SL910A gezielt so einrichten, wie es für Ihre Anforderungen passt.
Individuelle Einstellungen
Sie schätzen Technik, mit der man Persönlichkeit und Stil zum Ausdruck bringen kann? Dann werden Sie an den Möglichkeiten, die Ihnen das Gigaset SL910A zu bieten hat, ganz sicher Ihre Freude haben. Laden Sie sich mühelos Audiodateien herunter und richten Sie sie als Klingelmelodie ein. Oder stellen Sie sich eine Auswahl Ihrer Lieblingsfotos zusammen und setzen Sie diese in einer Fotoshow als Screensaver ein, wenn das Telefon gerade nicht in Betrieb ist. Die Full-Touch-Benutzeroberfläche enthält auch eine Kalenderfunktion zum Speichern wichtiger Termine. Mit einem akustischen Alarm werden Sie dann an Ihre Verabredungen erinnert. Und mit einer Raumüberwachungsfunktion wird das Gigaset SL910A auch noch zu einem guten Babysitter.
ECO DECT: energiesparend und strahlungsfrei(2)
ECO-Modus Plus
Das energiesparende Netzteil des Gigaset SL910A verbraucht weniger Strom3 und schont so die Umwelt. Wie alle Gigaset-Schnurlostelefone reduziert auch dieses Modell die Sendeleistung in Abhängigkeit vom Abstand zur Basisstation. Durch einfache Aktivierung des ECO-Modus lässt sich auch die Sendeleistung der Basisstation um 80 %4 senken. Ein weiteres Plus: Mit dem ECO-Modus Plus wird das Telefon strahlungsfrei5, wenn es im Stand-by-Betrieb ist. Innovative Technik, attraktives Design und hohe Funktionalität: Das Gigaset SL910A mit integriertem Anrufbeantworter und kapazitivem Touchscreen bringt Sie in die Zukunft des Telefonierens.
1 Abhängig von Land/Netzwerk/Betreiber /2 Ist das Mobilteil im Stand-by-Betrieb, wird die DECT-Sendeleistung abgeschaltet – wenn alle angemeldeten Mobilteile den ECO-Modus unterstützen /3 Im Vgl. zu herkömmlichen Gigaset-Basisstationen/4 Für alle angemeldeten Mobilteile – im Vgl. zu nicht aktiviertem ECO-Modus und zu unseren herkömmlichen Schnurlostelefonen/5 Die DECT-Sendeleistung wird für alle angemeldeten Mobilteile ausgeschaltet – wenn alle den ECO-Modus Plus unterstützen.

Kundenrezensionen

Hilfreichste Kundenrezensionen
158 von 171 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
5Sehr stylisch, gut, noch leichte Kinderkrankheiten -> die mittlerweile behoben sind
Von Fisheye
Nach 14 tägigem Einsatz möchte ich nun eine kleine Rezension zu diesem Telefon schreiben.

Kaufentscheidung:
gekauft habe ich dieses Telefon in erster Linie um das SL 400 zu ersetzen/ergänzen. Besitze darüber hinaus auch noch das SL78H, SL 68...
Interessante Argumente waren: Touchscreen, Metallrahmen + Klavierlack Optik, AB mit mehr Speicher, Einträge mit etlichen Nummern, Synchronisation, insbesondere mit dem Mac.

Basis:
Sieht so aus wie bei den bisherigen Modellen mit zwei Unterschieden: es gibt ein Netzwerkanschluss und eine LED die blau leuchtet wenn die Basis per Kabel im Netzwerk hängt. Dies habe ich 1x gemacht um die Firmware der Basis zu aktualisieren (wird über Mobilteil angestoßen wenn das LAN Kabel an der Basis hängt), ansonsten ist mir nicht klar wofür man diesen Anschluss noch gebrauchen kann.
AB ist nicht über die Basis verwendbar.

Ladegerät:
Schick, klein aber irgendwie trotzdem schwer, kann man irgendwo hinstellen, braucht wenig Platz, eigenartiger Stecker für das Stromkabel (auf Seite des Ladegerätes).

Mobilteil:
Ein wenig schwer was aber meiner Meinung nach an der hochwertigen Verarbeitung liegt, gutes Display mit guter Auflösung. Es gibt drei Seiten die man mit Streichbewegungen erreichen kann allerdings ist das Thema Widgets wie vom Handy gewohnt nicht konfigurierbar.
Die Navigation ist langsam und wenn man ein Schritt zurück will (also nach oben) sehr eigenwillig gelöst mit einem Pfeil am oberen Bildschirmrand, irgendwie nicht wirklich ergonomisch. Wenn man das Mobilteil in die Hand nimmt wird das Display aufgrund eines eingebauten Sensors beleuchtet und das Telefon ist praktisch bereit, dies ist für mich aber auch ein Nachteil in mancher Hinsicht, hätte auch eine Tastensperre für sinnvoll erachtet. Softwareupdate derzeit nur über Wondows PC möglich, habe dies auch getan aufgrund der ersten kleinen Probleme die von Siemens berichtet wurden, hat aber nicht wirklich viel gebracht.
Sprachqualität ist sehr gut, frei sprechen gut. Das Telefonbuch ist gut, Einträge mit mehreren Nummern ,Bildchen, Geburtstage, etc.

Fazit:
Habe den Kauf nicht bereut, das Telefon kann ich durchaus weiter empfehlen. Man muss aber mit den Kinderkrankheiten Geduld haben bis Siemens dies geregelt bekommt. Ich hoffe mal dass dies nicht so ein langer Prozess wird wie beim SL78H.

Nachteile:
- Display verschmiert wie Sau
- das Gerät ist mit der neuesten Firmware immer noch langsam
- Synchronisation mit Mac geht nicht, habe schon ein Case bei Siemens eröffnet, warte noch auf die Software Mitte Oktober
- das Gerät hängt sich 1x pro Woche auf, im Display steht dann "Leitung belegt" und man ist nicht erreichbar
- alle paar Tage erscheinen Erinnerungen für alle Kontakte im Adressbuch bzgl. deren Geburtstag obwohl keiner an dem Tag Geburtstag hat

___________________________________________________________________
UPDATE 25.10.2011

Bzgl. der oben geschilderten nachteilen hat sich ein bisschen was getan:
- mittlerweile gibt es Quicksync für MAC und die Software funktioniert, somit hat sich dieses Problem schon mal gelöst :-)
- nachdem ich das Mobilteil ausgeschaltet habe, die Basis mal kurz stromlos gesetzt habe, das Telefonkabel abgezogen, dann wieder beide kabel dran, Mobilteil eingeschalten -> Alles gut, Leitung belegt ist jetzt nicht mehr aufgetreten.
- die Erinnerungen erscheinen nun auch nicht mehr willkürlich alle paar Tage, allerdings ist mir nicht ganz klar warum. Habe lediglich am ersten Eintrag bzgl. der Erinnerungseinstellungen gefummelt und seitdem ist alles gut :-)
- somit besteht aber immer noch ein kleiner Nachteil bzgl. der Geschwindigkeit: das Mobilteil ist etwas träge, hoffen wir mal dass das auch noch behoben wird dann gibts auch 5 Sterne :-)

___________________________________________________________________
UPDATE 22.12.2011

Nach dem Update im Dezember für das Mobilteil bin ich sehr zufrieden mit dem Telefon. Die Geschwindigkeit ist normal.
Was mich aber sehr wundert sind die zum Teil sehr schlechten Beurteilungen mancher Käufer die eine Erwartungshaltung bzw. Vergleiche ziehen die jeglicher Realität entbehren.
Dieses Telefon mit Smartphones wie iPhone zu vergleichen in Bezug auf Funktionalität, Geschwindigkeit, etc. ist der völlig falsche Ansatz.
Von mir gibt es hiermit 5 Sterne und einen klare Kaufempfehlung.
156 von 170 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
1Schickes Telefon - aber grauenhafte Handhabung
Von Halsband
Das war wohl nix liebe Gigaset-Ingenieure. Ich hatte bisher jedes Gigaset-Gerät der S + SL Klasse - aber dieses ist das erste welches ich nach 2 Wochen ausgiebigen Testen wieder zurückschicken muß. Wie schade: So ein schönes Gerät, perfekt verarbeitet, tolle Haptik, tolles Display, schöne Klingeltöne - aber neben fehlenden (aber beworbenen) Produkteigenschaften und Software-Fehlern scheitert es unerwartet auch bei der Königsdisziplin: Denn die Handhabung beim Telefonieren ist vergleichsweise grauenhaft. Keinesfalls darf man eine Bedienung wie bei einem guten Smart-Phone oder Tablet-PC erwarten (!). Jedes andere konventionelle Gigaset-Gerät ist in der Performance besser als dieses erste Touch-Phone von Gigaset - leider.

In aller Kürze:

Positiv:
- schickes, edeles Aussehen und Haptik
- sehr gute, hochwertige Verarbeitung
- kontastreiches Display
- kleine, schwere und stabile Ladeschale
- leichte Inbetriebnahme
- schöne Klingeltöne

Negativ:
- träge Reaktionen bei der Eingabeverarbeitung
- tw. zu kleine Sensorfelder (tw. im Millimeterbereich)
- beides führt zu häufigen ungewünschten Aktionen (z.B. Fehlwahl u.ä.)
- umständlich zu bedienen + tw. auch nicht intuitiv
- verschachtelte Menüstrukturen
- kleinere SW-Fehler: z.B. ist eine Adressbuch-Listenübertragung auf andere Mobilteile nicht möglich (nur Einzelnummern gehen)
- einerseits reagiert das Touch-Display zu ungenau und zu träge
- andererseits kommt es bereits beim Transport des Gerätes durch die Wohnung immer wieder zu unerwünschten Aktionen usw.

Nicht akzeptabel (trotz neuster Firmware Stand 22.11.11):
- fehlende (aber beworbene) SMS-Funktionalität
- Gerät hängt sich regelmäßig auf (z.B. bei Anruf erscheint nach Aufnehmen des Gerätes aus der Ladeschale manchmal eine eingefrorene Serviceseite im Display und man kann dann diesen Anruf definitiv nicht mehr annehmen)
- insgesamt ist somit das Gerät nicht sicher zu bedienen und auch nicht zuverlässig in der Rufannahme.

Zusammengefasst zehrt die Handhabung (selbst für Technik-Verliebte wie mich) an den Nerven. Das andere Anwender hier bei einem TELEFON Dinge wie "kleine und große Hänger" ; "träge Reaktionen" , zu "kleine Sensorbereiche" usw. akzeptieren und 4 oder 5 Sterne geben kann ich nicht nachvollziehen.
Mit einem TELEFON in dieser Preisklasse muß man ohne Abstriche schnell, fehlerfrei und einfach telefonieren können. Alles andere ist m.E. nicht akzeptabel.

Grüße, Dirk

Nachtrag 15.12.2011: Soeben erreicht mich folgende automatisierte Mail: "Gigaset Communications tauscht bei den Modellen der SL910-Reihe die Lithium-Ionen-Akkus in den Mobilteilen aus, weil sich die Speicherzellen in sehr seltenen Fällen überhitzen können ... Betroffene Verbraucher werden dringend aufgerufen, die betroffenen Akkus umgehend außer Betrieb zu nehmen und gegen neue Akkus einzutauschen" Man beachte auch die Hinweise bei Amazon: "Der volle Funktionsumfang dieses Gerätes wird nur bei schnurlosen Erweiterungen mit Mobilteilen aus der Gigaset SL910-Serie erreicht. Bei der Benutzung mit Gigaset-Geräten anderer Serien kann nur auf die Wähl- und Telefonfunktion zugegriffen werden. Für Österreich kann ein uneingeschränkter Betrieb dieses Gerätes nicht garantiert werden." Soviel zur Kompatibilität des aktuellen Spitzenmodells von Gigaset.
Nachtrag 7.01.2012: Durch die Dezember Firmware hat es offenbar einige Verbesserungen v.a. in Sachen Geschwindigkeit gegeben. Es gibt jedoch weiterhin unzufriedene Meldungen hier als auch in den Gigaset-Foren. Empfehle auch dort mal nach aktuellen Meinungen zu stöbern.
134 von 147 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
5Gigaset in neuem Look&Feel
Von R. Winkler
Nach 2 Tagen im Test möchte ich Neugierigen ein paar Einblicke in die Funktionen und Bedienung des SL910 geben, um die eher dürftigen Produktbeschreibungen etwas zu ergänzen.

=> Basis:

Erworben wurde das SL910 als Nachfolger eines SL56. Zuerst stellte sich die Frage, ob wirklich eine neue Basis notwendig ist. Die Basis des SL56 arbeitete ja problemlos. Prinzipiell wäre das auch gegangen, nur bietet die Basis des SL910A einige neue Funktionen. Die Basis unterstützt neben ECO-DECT (statische Reduzierung der Sendeleistung) auch ECO-DECT+ (Abschaltung der Funkübertragung, wenn alle Mobilteile im Standby sind). ECO-DECT+ lässt sich aber nur aktivieren, wenn dies auch alle Mobilteile unterstützen (das SL56 z.B. nicht). In gemischtem Betrieb wird wohl nur ECO-DECT funktionieren - außer man investiert in weitere SL910H-Mobilteile.
Die Basisoptionen sind tielweise auch in SL56 verfügbar. Die Anruflisten werden angezeigt, AB kann verwendet werden. Die rote LED leuchtet bei verpassten Anrufen. Man sieht aber, dass die neue Basis in Details nicht ganz kompatibel ist. Im SL56 werden in den Anruflisten Kürzel wie "Cx" vor den Nummern angezeigt. Das SL1-Mobilteil funktioniert an der Basis, aber die Basis-Optionen sowie Ruflisten/AB sind nicht aufrufbar. Bei alten Mobilteilen muss man also Abstriche machen.
Wer das SL910 voll nutzen will, sollte daher das Set incl. Basis kaufen.

=> Mobilteil/Ladestation:

Das Mobilteil sieht auf den Bildern kleiner aus als es in Wirklichkeit ist (13,2 x 5,8cm). Zudem ist es durch den verchromten Metallrahmen recht schwer. Es macht aber genau deshalb einen sehr hochwertigen Eindruck. Die Ladestation ist ebenfalls verchromt und schwer genug, dass sie nicht auf dem Tisch beim Telefon herausnehmen verrutscht. Es gibt wieder zwei einfache Federkontakte in der Ladestation und nicht mehr die PIN-Leiste wie bei den Vorgängern. An der Unterseite des Mobilteil befindet sich auch eine Mini-USB-Buchse. Die Rückseite des Mobilteils beseht aus einer schwarz-glänzigen Plastikabdeckung mit Lautsprecher-Öffnung.

=> Bedienung:

Der Touchscreen (kapazitiv) lässt sich gut bedienen. Wie von Smartphones gewohnt kann man mit Wischbewegungen scrollen.
Der Startbildschirm bietet 3 Ansichten, die horizontal gescrollt werden können:
- Tastenfeld (also Nummerntasten zur direkten Eingabe, dazu Icon für Telefonbuch, Anruflist, Direktwahl)
- Funktions-Bildschirm mit posiionierbaren Icons für z.B. Uhr/Datum, Kalender, Telefonbuch usw.
- Info-Bildschirm mit Icons für Anrufbeantworter und Anrufliste. In den Icons werden die Gesamtzahl der Nachrichten sowie die Anzahl neuer Nachrichten angezeigt. An der Oberkante des Dsplays sitzt eine kleine rote LED, die bei verpassten Anrufen blinkt.

Es sind nur drei Tasten vorhanden (Abheben/Freisprechen, Menü, Auflegen). Der Rest wird komplett mit dem Touchscreen gesteuert. Die Bedienung ist flüssig und macht Spaß. Allerdings wünscht man sich an einigen Stellen doch ein paar mehr Funktionen, aber das ist nun mal kein Android. So kann z.B. nur der mittlere Startbildschirm eingetsellt werden. Dabei können aber auch nur verschiedene Icons eingefügt oder verschoben werden (Uhr, Telefonbuch, Rufliste, Babyalarm, Wecker, Kurzwahl zu einem Kontakt).

Das Telefon besitzt einen Bewegungs-Sensor. Wird es bewegt/angehoben (auch ohne Kontakt zur Ladestation), wird er Bildschirm aktiviert.

Ein Vibrationsalarm ist vorhanden. Dieser kann (je nach Einstellung) auch ein haptisches Feedback auf Klicks geben (z.B. kurzes Vibrieren bei Nummerneingabe als Bestätigung).

Kontakte:
Das Telefonbuch listet die Kontakte nach Vorname oder Nachname sortiert auf. Mit einem Klick auf den Name kann gewählt werden (bei mehreren Nummern nach Auswahl der Nummer bzw. des Typs wie Mobil/Privat/Büro). Rechts neben dem Name wird ein Pfeil angezeigt, mit dem die Kontakt-Eigenschaften angezeitg werden. Ind er Detailansicht können Kontakte bearbeitet werden. Am rechten Bildschirmrand wird das Alphabet senkrecht angezeigt. Mit einem Klick (man braucht etwas Gefühl oder schmale Finger) kann so direkt in der Kontaktliste zu einem Buchstaben gesprungen werden. Eine Suche mit Texteingabe ist leider nicht möglich.
Kontakte können einzeln als VCard oder als Liste im-/exportiert werden.
Anrufbilder können den Kontakten zugeordnet werden. Über Outlook werden anscheinend keine Kontakt-Bilder synchronisiert. Diese müssen als Bild (JPG/GIF) im Format 320x225 Pixel mit der Gigaset-Software übertragen und im Mobilteil den Kontakten zugeordnet werden. Also eher eine Beschäftigung für lange Winterabende.
Klingeltöne können auf das Mobilteil übertragen werden (MP3/WAV/WMA)

Kalender:
Die Geburtstage der Kontakte werden angezeigt. Eine Erinnerung ist möglich (auch mit speziellem Klingelton). Weiteres habe ich nicht getestet.

Anrufliste:
Es werden in vier Listen entgangene, abgehende, angenommene oder alle Anrufe angezeigt.
Bei verpassten Anrufen erscheint eine Info im Startbildschirm und die rote LED oberhalb des Bildschirm blinkt.

Optionen:
Die üblichen Gigaset-Optionen sind vorhanden. Erwähnenswert sind:
- Stummschaltung in einem Zeitraum (z.B. 0:00 bis 6:00 Uhr)
- Stummschaltung bei anonymen Anrufen

Kurzwahl:
Im Tastenfeld-Bildschirm kann die Kurzwahlliste aufgerufen werden. Hier können mehrere Kontakte eingefügt werden, so dass man sie nicht immer in der Kontaktliste suchen muss.

Freisprechen:
Die Lautstärke ist gut. Die Qualität besser als beim älteren SL56. Ich konnte keine abgehackten Silben oder Rauschen feststellen. Zum Feinschliff werden vier Profile angeboten, die man testen kann, falls man Qualitätsprobleme hat.

Headset:
Die Verwendung eines BlueTooth-Headset ist möglich.

=> Synchronisation:
Die Outlook-Synchronisierung funktioniert mit der neuesten Gigaset-Software problemlos. Damit das Telefon erkannt wird, muss eine installierte Version vermutlich aktualisiert werden. Die automatische Aktualisierung hat allerdings keine Version angeboten. Die musste ich von der Gigaset-Seite herunterladen und installieren.
Outlook-Kontakte werden entweder automatisch oder mit vorheriger Auflistung der zu übertragenden Kontakte synchronisiert. Mit der automatischen Konfliktlösung (Übernahme PC->Mobilteil) kann man nach Bedarf mit einem Klick neue Kontakte übertragen.

Die Übertragung funktioniert per USB oder BlueTooth. Ist das Mobilteil einmal per BlueTooth als erlaubtes Gerät registriert, wird es beim Start der Gigaset-Software automatisch verbunden. Neben Kontakten können Anrufbilder, Screensaverbilder und Klingeltöne übertragen werden.

=> Weitere Funktionen:
- Wecker (auch tageweise Steuerung)
- Babyalarm (Anruf an gespeicherte Nummer bei erreichen einer eingestellten Lautstärke)

Soweit meine ersten Eindrücke.
Das SL910 ist das bisher beste Gigaset. Die Bedienung macht Spaß und es sieht gut aus. Wer ein neues DECT-Telefon sucht, sollte auf jeden Fall einen Blick auf dieses Gerät werfen. Im Laden wäre dieses Gerät zumindest ein Blickfang neben all den eher langweiligen DECT-Telefonen.

---------------------------------------------------------------------------------------------
UPDATE 22.10.2011:

Die Touch-Steuerung hat noch ein paar Kinderkrankheiten, z.B.
- zum Scrollen im Telefonbuch muss man richtig wischen. Ein zu kurzes Wischen wird als Klick interpretiert, so dass dann gleich der getroffene Eintrag gewählt wird.
- Die Alphabet-Leiste im Telefonbuch ist etwas zu schmal, so dass man öfter nicht den Buchstabe trifft sondern die Kontaktdetails des Eintrags daneben aufruft.
- Manchmal reagierte das Telefon träge auf Aufrufe (z.B. Aufruf der Anrufliste oder bei Klick auf die Nachricht für verpasst Anrufe).

Firmwareupdate verfügbar
- Das erste Firmware-Update für das Mobilteil ist verfügbar (installierbar über Gigaset-Sortware und USB-Kabel). U.a. soll die Reaktion des Touchpad verbessert werden. Die Reaktion ist nach meiner Beobachtung auch besser geworden. Nach dem Update wurden einmal eine Liste mit angeblich fälligen Geburtstagen angezeigt. Nach Wegklicken der Erinnerungen erschienen keine weiteren Erinnerungen. War wohl bei mir nur ein Nebeneffekt des Firmware-Update.

Die Meldung 'Leitung belegt' obwohl kein Telefonat aktiv war, erschien bisher nur einmal. Um das zu beheben musste ich die Basis kurz stromlos machen. M.E. lag das am Testen mit alten Gigaset Mobilteilen an dieser Basis. Aktuell sind nur das SL910 und SL56 verbunden - bisher ohne Probleme.

Alte Mobilteile an der Basis:
Empfehlen würde ich eher die Nutzung neuerer Mobilteile (siehe Kompatibilätsliste auf der Gigaset-Internetseite). Das SL56 funktioniert zwar zum Anrufen, die Telefonlisten machen aber ab und zu Probleme (z.B. blinkt das Briefsymbol, obwohl ich am anderen Mobilteil den AB abgehört hatte). Mit SL400 oder ähnlich neuen Mobilteilen sollte alles ohne Einschränkung funktionieren.
All 105 Kundenrezensionen anzeigen ...
เกิดข้อผิดพลาดใน Gadget นี้

...